2 fields: blurry photo with chairs, FAV-logo, text: "(un)learning for possible futures", colour: black on purble, purble on black

FAVORITEN FESTIVAL: 15. - 25. SEPTEMBER 2022


SAVE THE DATE: 15. - 25. SEPTEMBER 2022  +++ FAVORITEN 2022 +++ 


(Un)learning perspectives: FAVORITEN (ver)lernt mit bubbles

(Un)Learning Perspectives: FAVORITEN (ver)lernt.

(Un)Learning Perspectives ist ein Format des FAVORITEN Festivals, das Expert*innen unterschiedlicher Bereiche und ihr Wissen ins Zentrum stellt. Wir wollen voneinander (ver)lernen und dabei Perspektiven außerhalb des künstlerischen Bereichs einbeziehen: von Care-Arbeiter*innen, über Aktivist*innen bis hin zu Pilzforscher*innen. In Form von Workshops, Touren und Gesprächsrunden bekommen ihre Perspektiven vor und während des Festivals eine Plattform.
 

Workshop-Tag, Sonntag, 29. Mai, Theater im Depot (Werkhalle)

Die Teilnahme ist kostenfrei, die Plätze sind begrenzt.
Anmeldung unter: anmeldung@favoriten-festival.de

Tagesablauf

12:00 –13:00 Uhr: (Un)Learning (Un)Kräuter
(Workshop 1)

Mit Wolfgang Kienast spazieren wir um das DEPOT-Gelände. Was wächst hier rund um das künftige Festivalzentrum und welche heilenden Potentiale stecken in den Pflanzen?  Im Anschluss führt Margo Zālīte in die Chaga Pilz-Tee Zeremonie ein.

13:00 –14:15 Uhr: (Un)Learning Gesunsheitssystem
(Workshop 2a)

Die Ärztin Dr. Anneliese  Rauhut gibt eine Einführung in die praktische Reanimation in Notsituationen und informiert über medizinische  Behandlung für Menschen ohne Krankenversicherung. Sie lädt uns ein, unseren Körper aus einer prekären Perspektive kennenzulernen und dem gemeinsam etwas entgegenzusetzen

13:00 –14:15 Uhr: (Un)Learning Zauberei
(Workshop 2b)

Lea Althof, Historikerin und Kind aus einer Magierfamilie, führt uns in die Zauberkunst ein. Wie können wir mit Alltagsgegenständen magische Momente erzeugen – auch jenseits der Theaterbühne?

14:30 - 15:30 Uhr: (Un)Learning Veranstaltungsgastro
(Workshop 3)

Mit Veye Tatah, Geschäftsführerin des Cateringunternehmens "Africa Positive Catering" und Pippo (Philipp Bracht). Statt zu Kochen, geben uns Veye und Pippo einen Einblick in Caterings für Großveranstaltungen wie das FAVORITEN Festival, während diesmal die Teilnehmenden selbst zum Löffel greifen und sich ein Mittagessen zubereiten.

17:00 - 18:00 Uhr: Verdauen und gemeinsamer Abschluss

Anmeldung zum Workshop-Tag
Interessiertes Publikum kann sich bis zum 27. Mai zum gesamten Workshop-Tag oder zu einzelnen Workshops anmelden: anmeldung@favoriten-festival.de.

Anmeldung für Pressevertreter*innen: presse@favoriten-festival.de

Die Teilnahme ist kostenfrei, die Plätze sind begrenzt.


softer spaces mit bubbles auf denen steht: dortmund goes black, 15. Mai und theater dortmund und favoriten

Understanding, Creating & Practicing Softer Spaces

Softer Space Meeting für BIPoC Künstler*innen
Sonntag, den 15.05.2022, 10.00 – 12.00 Uhr

Von und mit Faris Cuchi Gezahegn & Sunanda Mesquita

In der zweistündigen Session, die sich ausschließlich an Kunstschaffende richtet, die sich als Schwarze/Indigene/People of Color identifizieren, werden wir versuchen die mächtigen Manifestationen des gegenwärtigen Systems, in dem wir existieren, zu erkennen und zu (ver)lernen.
Wir wollen Strategien und Werkzeuge für die Kreierung von bekräftigenden Ritualen teilen, die wir als Anker in unserem Alltag nutzen können, um einen Softer Space für uns selbst und für andere zu schaffen. Es wird eine kleine Pause geben, Zeit zur Selbstreflexion und die Möglichkeit, unsere Gedanken in kleineren Gruppen miteinander zu teilen.

Nach der Sitzung können wir uns bei einem gemeinsamen Mittagessen vernetzen und austauschen. Die geplante Workshopsprache ist Englisch, aber eine Übersetzung ins Deutsche ist möglich. Bitte teilt uns bei der Anmeldung mit, ob ihr eine Übersetzung benötigt und/oder ihr zusätzliche Bedürfnisse/Wünsche in Bezug auf Zugänglichkeit habt. Der Workshop findet im Institut des Schauspiel Dortmund statt, das ebenerdig erreichbar ist.
Es gibt DGS Verdolmetschung.

Der Workshop ist eine Kooperation zwischen Dortmund goes Black und FAVORITEN, dem Festival der Freien Darstellenden Künste in NRW.

english version

A Softer Space Meeting for BIPoC artists
Sonntag, den 15.05.2022, 10.00 – 12.00 Uhr

With Faris Cuchi Gezahegn & Sunanda Mesquita

In the two-hour-long session, which is aimed exclusively for Black/Indigenous/people of color folks, we will focus on the journey of locating and unlearning the coercive manifestations of the current system in which we exist. We are intent to share strategies and tools for the creation of re-affirming rituals that can be used as anchors in the daily-ness of our lives that help us create a softer space for ourselves and each other.

There will be a small break, time for self-reflection as well as time to share our thoughts with each other in smaller groups. After the session, there will be the opportunity to network and hang out during a collective lunch.
The planned workshop language is English, but a translation into German is possible.

Please let us know when you register if you need a translation or if you have additional accessibility needs.

The workshop is a cooperation between Dortmund goes Black and FAVORITEN, the festival of the independent performing arts in NRW.

theater dortmund logo

Weitere Information / further information
Anmeldung / registration


Foto von der Straße aus auf die Gläserfront des dott.werks

(Un)Learning Perspectives:
FAVORITEN (ver)lernt

Auf ein Feierabendbier im .dott.werk 
Freitag den 20.05.2022, 18:00 Uhr

dott.werk und FAVORITEN Festival laden ein zum Gespräch mit Autor und Regisseur Thorsten Bihegue

Zwei Personen treffen aufeinander und haben sich etwas zu erzählen. Wie sieht deine Realität aus, was treibt dich an, warum machst du, was du machst? Wie kann deine "Normalität" meine "Normalität" erweitern?

Gemeinsam mit dem FAVORITEN Festival lädt das Netzwerk .dott einmal monatlich zum Feierabendbier ein - einer Reihe von Dialogen zwischen professionellen Künstler:innen und Expert:innen anderer Berufsgruppen. Jeweils ab 18:00 Uhr steht das .dott.werk in der Düsseldorfer Straße 18 (Kaiserviertel Dortmund) offen, um gemeinsam die Arbeitswoche zu beenden und Menschen aus dem Quartier und der Kunst näher kennenzulernen. Es entstehen Begegnungen, die ein Interesse an den Lebens- und Arbeitsrealitäten der jeweils anderen zum Ausgangspunkt nehmen, als Einladungen, im Zuhören vermeintliche Selbstverständlichkeiten zu (ver)lernen.

Das FEIERABENDBIER am 20.05. gestaltet der Autor und Regisseur Thorsten Bihegue im Rahmen des "Auktionshaus der wesentlichen Dinge" mit einigen Überraschungsgästen als Gesprächspartner*innen. Menschen aus dem Viertel sitzen gemeinsam mit Künstler*innen im Kreis auf dem Podium. Es gibt ein Mikrofon und ein Klemmbrett mit Fragen. Die Überschrift lautet: „Sag die Wahrheit!“ Was die Wahrheit ist, wie viele es gibt und ob das Gegenteil von ‚wahr‘ wirklich ‚falsch‘ ist, wird bei Schnittchen und Bier besprochen. Das Mikrofon wandert herum. Wer fragt, bestimmt, wer spricht. Wer spricht, fragt weiter usf. Wer eine Lust mehr hat, guckt zu und wer anderes betritt den Kreis. Ende offen.

Alle sind eingeladen, sich auszutauschen

An der langen Tafel herzlich willkommen sind weitere Gäste, Menschen aus dem Quartier, Kunst- und Kulturschaffende – jede:r, der oder die Lust auf Begegnung und Austausch hat.

Die Anzahl der Gäste ist der aktuellen Pandemielage entsprechend begrenzt. Über Anmeldungen freut sich .dott. unter tickets@dott-netzwerk.de.

Der Eintritt ist frei, es gilt 3G

Weitere Termine: 17.06. und 19.08.2022.
Jeweils 18-19:30 Uhr
.

Die Reihe "Feierabendbier" wird von .dott in Kooperation mit dem FAVORITEN Festival im Rahmen des Formats „FAVORITEN (ver)lernt“ realisiert. In gemeinsamen Gesprächen, Workshops und Begegnungen vor und während des Festivals im September dieses Jahres wird es immer wieder um Formen des (Ver)lernens gehen. Was haben wir als vermeintliche Normalitäten gelernt und verinnerlicht? Was wollen wir von wem (ver)lernen, und was kann das eigentlich bedeuten: (ver)lernen?

Gefördert vom Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes NRW im Rahmen des Programms #heimatruhr und dem Kulturbüro Dortmund.

.dott.werk
Düsseldorfer Straße 18, Telefon: 0231 137 165 65, info@dott-netzwerk.de

Aktuelle Informationen zum Netzwerk, Aktivitäten und Newsletter:
https://www.dott-netzwerk.de
https://www.facebook.com/dortmundertanzundtheaterszene
https://www.instagram.com/dortmundertanzundtheaterszene


Ein Foto von Sina-Marie Schneller, Anne Mahlow und Margo Zālīte im Theater im Depot in Dortmund

Aufruf:

Das FAVORITEN Festival geht in die nächste Runde. Wir, Anne Mahlow, Margo Zālīte und Sina-Marie Schneller, freuen uns sehr, dieses Festival für die nächsten zwei Ausgaben gestalten zu dürfen. Unter dem Motto (Un)Learning for possible Futures – There can be no return to normal because normal was the problem in the first place wollen wir uns auf künstlerischer und diskursiver Ebene mit den Herausforderungen der Gegenwart und Zukunft auseinandersetzen. Im Zentrum steht ein gemeinsamer, kontinuierlicher Prozess des (Ver)Lernens und miteinander Wachsens zwischen den Geschlechtern, Generationen, Klassen und Grenzen. Hierfür sind wir auf der Suche nach Produktionen aus NRW aller Genres für die Bühne, den öffentlichen und den digitalen Raum - ob Performance, Tanz, Installation, Audiowalk, Lecture, Workshop, Aktion, Onlineformat* oder anderes. 

Wir werden für das FAVORITEN Festival 2022 bis Mai kommenden Jahres in NRW unterwegs sein und Eure Arbeiten ansehen. Wir freuen uns hierfür über Eure Veranstaltungshinweise und Einladungen unter info@favoriten-festival.de mit 

  • Infos zur Produktion und den beteiligten Künstler*innen, inkl. Arbeits-/Lebensort  
  • allen Spielterminen / -orten und Dauer der Arbeit 
  • Website  
  • Kontaktadresse für Tickets  
  • ggfs. Mitschnitt / Material zur aktuellen Arbeit und zu älteren Arbeiten (optional) 

Für die bessere Planbarkeit schickt Eure Einladungen gerne mit einem Vorlauf von einem Monat. Wir bemühen uns, so viele Veranstaltungen wie möglich wahrnehmen zu können. Falls dies einmal nicht möglich sein sollte, freuen wir uns über einen Mitschnitt der Arbeit. Bitte beschränkt Euch auf max. zwei bis drei Arbeiten als Mitschnitt pro künstlerischer Konstellation.

*Da das Festival analog und digital stattfinden wird, wollen wir neben den Arbeiten auf der Bühne auch den in den letzten Jahren entstandenen Online-Formaten eine Plattform bieten. Sollten diese bis Mai 2022 keine Spieltermine mehr haben, gibt es die Möglichkeit, auch diese mit einer ausführlichen Dokumentation per E-Mail einzureichen. 


Das NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste und das Kulturbüro der Stadt Dortmund geben die Künstlerische Leitung des FAVORITEN Festivals 2022 und 2024 bekannt:

 

Mit Anne Mahlow, Margo Zālīte und Sina-Marie Schneller übernimmt zum ersten Mal ein Dreierteam die Künstlerische Leitung von FAVORITEN, dem traditionsreichen Theaterfestival der frei produzierenden Künste in Nordrhein-Westfalen.

Favoriten 2022 + 2024

(Un)Learning for possible futures

There can be no return to normal, because normal was the problem in the first place:

Unter dem Motto (Un)Learning for possible futures werden sich Anne Mahlow, Margo Zālīte und Sina-Marie Schneller für das FAVORITEN Festival auf künstlerischer und diskursiver Ebene mit den Herausforderungen der Gegenwart und Zukunft auseinandersetzen. Den gemeinsamen, kontinuierlichen Prozess des (Ver)Lernens und miteinander Wachsens zwischen den Geschlechtern, Generationen, Klassen und Grenzen stellen sie ins Zentrum des Festivals. Sie wollen mit Dortmund und der Stadtgesellschaft verwachsen und gleichzeitig über den digitalen Raum auf globaler Ebene die Fühler ausstrecken und dabei auch mit und von internationalen Partner*innen lernen.

Anne Mahlow, Margo Zālīte und Sina-Marie Schneller verfolgen eine kollektive Arbeitsweise. Sie verbindet eine hervorragende Kenntnis der Freien Szene Nordrhein-Westfalens, ein Nachdenken über Perspektiven ebendieser und ein großes Interesse an kulturpolitischer Gestaltung und regionalen, bundesweiten, wie internationalen Kooperationen. Die bisherige Festivalarbeit aller drei zeichnet sich durch eine weite Perspektive auf verschiedenste künstlerische Genres aus.

In diesem Jahr wurde die Künstlerische Leitung von FAVORITEN direkt für zwei Ausgaben ausgeschrieben. Die längerfristige Perspektive soll eine nachhaltigere Zusammenarbeit mit Künstler*innen, Partner*innen und Netzwerken ermöglichen und eine noch stärkere Verankerung des Festivals in der Stadt unterstützen.

Die nächste Festival-Ausgabe findet im September 2022 in Dortmund statt. Alle Infos zu FAVORITEN 2020 findet ihr HIER.

Kontakt zum Festival-Team:
info [at] favoriten-festival.de