Lecture-Performance

Akkordarbeit im halbverbrannten Wald

Akkordarbeit im walb verbrannten Wald

Unter den Titeln Agentur Ausländerrauş [ˈaʊ̯sˌlɛndɐʁaʊ̯ʃ] und Anatolpolitan widmet sich die Literatur-, Kulturwissenschaftlerin und Autorin Nesrin Tanç der Arbeit von Literat*innen, die in den 70er–90er Jahren aus der Türkei, Anatolien oder Mesopotamien nach Deutschland, insbesondere ins Ruhrgebiet emigriert sind. Die Lecture-Performance Akkordarbeit im halbverbrannten Wald lädt dazu ein, die blinden Flecken in der Literatur- und Kulturgeschichte der Bundesrepublik nach 1960 zu durchleuchten. Texte von Fakir Baykurt aus dem Ruhrgebiet der 1980er begleiten Nesrin Tanç dabei genauso wie Emine Sevgi Özdamars Perikızı – Ein Traumspiel, eine Neuerzählung der Odyssee, deren fünftem Kapitel der Titel der Lecture-Performance entlehnt ist.

Lecture-performance about cultural workers from Turkey/ Anatolia/ Mesopotamia in the Ruhr Area.

Türkiye’den, Anadolu’dan, Mezopotamya’dan Ruhr bölgesine gelen kültür işçileri hakkında bir sunum-performans.

Lecture-Performance zur Arbeit von Kulturschaffenden aus der Türkei/Anatolien/Mesopotamien im Ruhrgebiet.


Veranstaltungsort

Mittelhalle im Depot

Immermannstraße 29
44147 Dortmund
U 41: Immermannstraße / Klinikzentrum
Die Mittelhalle im Depot ist barrierefrei.

Achtung: aufgrund von Corona keine Abendkasse vor Ort! Infos zum Vorverkauf ab August an dieser Stelle.