Call Stack

Naoto Hieda & Janine Harrington

Im Rahmen ihrer Recherche-Residenz treten die britische Choreographin Janine Harrington und der japanische Programmierer und Medienkünstler Naoto Hieda in einen asynchronen, poetischen Dialog. Sie tauschen tänzerische Gesten, Codes und Gedichte aus und übersetzen sie jeweils für den anderen. Auf Basis ihres gemeinsamen Interesses an Strukturen, digitalen wie kulturellen Codes, generativen Algorithmen, Rhythmen und Geometrien entwickeln sie eine gemeinsame Sprache und Ästhetik. Ihr Austausch versteht sich als durational Performance zwischen den beiden Kontinenten Europa und Asien und zwischen ihren Disziplinen. Das Netz wird als Medium zum Performanceraum, der den Dialog maßgeblich gestaltet - und somit zur Co-Performerin.

Die Ergebnisse sind unter dem Instagram-Channel www.instagram.com/call.stack/ nachzuverfolgen und werden anderen Künstler*innen und Coding Communities als Material auf Github zu Verfügung gestellt.

www.instagram.com/call.stack/ 


Janine Harrington ist Choreographin, Performerin, Künstlerin und Autorin. Sie erforscht die sich verändernden Beziehungen zwischen einem Publikum und einer Arbeit in Live-Begegnungen und hinterfragt die Rollen von Darsteller*innen und Zuschauer*innen.

Naoto Hieda ist ein japanischer multidisziplinär arbeitender Künstler mit Sitz in Montreal, Kanada. Seine Arbeit konzentriert sich auf materielle Medien und ehrliche Interaktion, die in Miraikan (Japan), Works / San Jose (USA) und dem Canadian Centre for Architecture (Kanada) ausgestellt wurden.