DWELL ON NEGATIVITY

DWELL ON NEGATIVITY (c) Aron Lesnik

Aron Lesnik

Das Recherchevorhaben Aron Lesniks kreist um die mediale Selbstdarstellung in sozialen Plattformen. Der Fokus des Berliner Künstlers liegt auf dem Phänomen der Filter- und Selbstzensurmechanismen, die negative Gefühle wie Angst, Scham oder Neid verdrängen oder bewusst aus unserer Online-Präsenz und -Identität ausklammern. Aber ist der Imperativ des Positiven und Glücklichseins in einer heterogenen Gesellschaft wirklich gesund?

Lesnik entwickelt multiple Avatare, mit denen er sich auf die Suche nach einer produktiven Negativität begibt. Er adaptiert oder unterwandert verschiedene, meist von einer Jugendkultur geprägte Social-Media Plattformen und erforscht ihre Ästhetik, ihren Raum für Negativität und die Schönheit und Absurdität der jeweiligen Bildsprachen und -welten.

www.instagram.com/dwellone/

fb.me/dwellone

https://goo.gl/fJWXgA


Aron Lesnik ist Konzeptkünstler und lebt in Berlin. Er studierte in Leipzig, Wien und Braunschweig und ist momentan Meisterschüler von Candice Breitz. Seine Praxis umfasst Performances und Video-Installationen. In seinem Werk verhandelt er die Mechanismen von Repräsentation und normativen Identitäten. Seit 2009 wurden seine Arbeiten kontinuierlich in Galerien und auf Festivals ausgestellt, darunter u.a. das European Media Arts Festival in Osnabrück (2018), GfzK Leipzig (2015), Freakwave Festival in Dornbirn, Österreich (2015) und auf dem CIPAF, Zypern (2013).